Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Rhetorik

Das historische rhetorische Korpus beinhaltet Reden, Gespräche, Interviews, Nachrichtenmitschnitte sowie Tagungsmitschnitte, Lehrwerke und Übungen.

Einige der über 400 Aufnahmen werden hier vorgestellt:

  • Aus den Anfängen der Audiotechnik sind meist Reden berühmter Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Kultur überliefert. Darunter Original-Reden von Graf Zeppelin, Kaiser Wilhelm II. und der englischen Königin aus dem Jahre 1940. Aber auch Reden von Schriftstellern sind erhalten, zum Beispiel von Gerhart Hauptmann, Thomas Mann oder Heinrich Mann.
  • Die ca. 70 Aufnahmen von Wahlkampfreden zur Reichstagswahl 1928 wurden zum "Stimmenfang" hergestellt und besitzen heute einen gewissen Seltenheitswert. Der Rundfunk sah sich in den zwanziger Jahren als unpolitisches Medium und gestattete keine Wahlwerbung. Daher wurden Ansprachen führender Parteipolitiker auf Schallplatte aufgenommen. Diese sind mittels Lautsprecherwagen, die über Land fuhren, den Bürgern auf Wahlveranstaltungen zu Gehör gebracht worden. Als Beispiel ist hier eine Rede von DVP Politiker Dr. Otto Hugo zu hören.
  • Erwähnenswert, auf Grund ihres ansprechend ungewöhnlichen Designs sind Reden von Mitgliedern des Reichstages. Festgehalten sind sie auf bedruck-
    

Audiobeispiele

Dr. Otto Hugo "Wahlkampfrede"
[1928]
    
Dr. Fritz Gerathewohl "Die Kraft des Wortes" [ca. 1930]
    
Student "Meine Heimat"
[1941]
    
Studentin "Ausdrucksschulung"
[1951]
    
Nachrichtenmitschnitt des Berliner Rundfunks [1959]